obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Brynhildr in the Darkness
(極黒のブリュンヒルデ / Gokukoku no Brynhildr)
 
Mangaka: Lynn Okamoto  
 
Verlag: Erschien ab 2013 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 18 Bände 2012 - 2016 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Gandalf Bartholomäus
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 5
Es gibt 1 Gasteintrag mit der Wertung 5,0.
Eure Kommentare zu "Brynhildr in the Darkness"
 
© Tokyopop
© 2012 Lynn Okamoto
Tokyopop
Die Schülerin Kuroneko behauptet, dass die Erde von Aliens eingenommen worden ist. Um das ihren Freund Ryouta zu beweisen, begeben die beiden sich auf einen gefährlichen Weg. Leider stürzen die beiden dabei eine Staumauer hinab. Während Ryouta überlebt, kommt Kuroneko dabei ums Leben.
Weil Ryouta Schuldgefühle plagen, beginnt er nun selber damit, Kuronekos Aufgabe zu übernehmen und nach den Aliens zu suchen.
Zehn Jahre später sucht Ryouta immer noch nach den Aliens. Zu diesem Zweck will er Forscher bei der NASA werden. Doch das Ziel erscheint ihm ebenso fern, wie Kuronekos Theorie von den Aliens zu beweisen. Er weiß bis heute nicht, was sie ihm damals zeigen wollte.
Doch eines Tages bekommt seine Klasse eine neue Mitschülerin. Sie heißt Neko Kuroha und sieht fast genauso aus wie Kuroneko. Auch wenn es Ryouta anders weiß, so vermutet er in Kuroha seine tote Freundin Kuroneko. Er blamiert sich mit der Vermutung vor der ganzen Klasse.
Allerdings besucht Kuroha ihn abends in Planetarium. Ryouta darf dort sein, weil er der Letzte des Astronomiekurs der Schule ist. Bei ihrem Besuch muss Ryouta aber feststellen, dass Kuroha anscheinend nicht einmal die einfache Mathematik beherrscht. Dafür ist sie sehr stark.
Außerdem kann sie anscheinend in die Zukunft sehen, denn sie warnt Ryouta vor einem Erdrutsch.
Kuroha gibt vor, eine Magierin zu sein, die ihre Kräfte aus einem Labor bekommen hat, aus dem sie ausgebrochen ist.
Ryouta stellt fest, dass Kuroha tatsächlich nicht die einfachsten Dinge weiß. Dafür schafft sie es tatsächlich, nach ihm noch eine weitere Schülerin vor dem Tod zu retten. Danach sieht sie ihre Aufgabe als erledigt an und will nicht mehr zur Schule kommen.
Doch Ryouta gibt nicht auf. Tatsächlich findet er Kuroha wieder. Doch sie ist nicht alleine. Außerdem stellt sich heraus, dass Kuroha dringend Medizin braucht, damit sie nicht sterben wird. Doch diese Medizin befindet sich in einer streng bewachten Anlage, in der andere Mädchen aus dem Labor auf sie warten. Und wenn Kuroha oder Ryouta erwischt werden, werden sie gnadenlos umgebracht.
Was als Mysteriegeschichte beginnt, entpuppt sich mit der Zeit als ein blutiger und mörderischer Kampf zwischen jungen Frauen. Und mittendrin Ryouta, der sich durch seine Gefühle für Kuroneko immer mehr in diesen Kampf reinziehen lässt.
Grafisch ist der Manga sehr gut. Die Charaktere sind sauber und ordentlich gezeichnet. Auch die Gefühle werden recht gut gezeigt, auch wenn die Palette der Gefühle etwas begrenzt ist. Die Zeichnungen selber sind sauber und sehr detailreich.
 
Editionen: Brynhildr in the Darkness (Der Manga ist abgeschlossen)
  Brynhildr in the Darkness Hexenjagd Pack (1 Band) (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Seinen, ab 14 Jahre
Science Fiction, Abenteuer, Drama, Erotik, Harem, Horror, Humor, Liebe, Psychologisch, Schule, Seinen, Tragödie

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Band 1: Band 1-2
Erschienen im März 2016 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-2339-0
ASIN 3842023391

Kaufpreis: 9,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 7,95 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im August 2012
ISBN vom Originalband 978-4-08-879348-1 / 978-4-08-879397-9
Letzter Band
Frontcover Brynhildr in the Darkness 1   japcover Brynhildr in the Darkness 1 japcover_zusatz Brynhildr in the Darkness 1