obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



It's my life
(イッツマイライフ / It's my life)
 
Mangaka: Imomushi Narita  
 
Verlag: Erscheint ab 2019 bei Manga Cult (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 11 Bände 2015 - 2018 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Stefanie Probst / Janine Wetherell
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 5
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "It's my life "
 
© Manga Cult
© 2015 Imomushi Narita
Manga Cult
Kommandant Astra der Heiligen Ritter legt in der Hauptstadt Justitia sein Amt nieder. Er hat lange genug gearbeitet und gespart und kann sich nun ein kleines Häuschen, weit weg von der Hauptstadt leisten.
Noch während Astra überlegt, was er als erstes in seinem neuen Heim unternehmen will, fliegt plötzlich ein kleines Mädchen durch das Fenster herein. Astra ist außer sich, dass sein Traumhaus beschädigt wurde.
Doch das Mädchen stellt sich als Hexe Noah vom Volk der Antikythira vor. Sie bittet Astra um Gnade, da die beim Hexen noch sehr unerfahren ist. Doch als sie Astra genauer ansieht, bittet sie ihn plötzlich darum, sie als seine Dienerin zu akzeptieren.
Es stellt sich allerdings heraus, dass Noah Astra verwechselt hat. Denn sie hält ihn für den Höllengott, der in einem Turm im Osten wohnt. Durch dessen Hilfe will sie zu einer bösen und mächtigen Hexe werden.
Astra stellt allerdings schnell fest, dass sich Noah total verlaufen hat. Auch haben seine Ritter den angeblichen Turm des Höllengottes durchsucht und nichts gefunden. Da Noah ihn aber so lieb anschaut, bringt Astra es nicht über das Herz, ihr die Wahrheit zu sagen.
Während Astra überlegt, wie er Noah wieder los werden kann, tauchen plötzlich zwei Echsenmenschen auf. Sie haben Noah gesehen und wollen ihre Augen, um daraus wertvolle Juwelen zu machen. Doch Astra kann sie recht einfach abwehren. Doch als sie zufällig durch einen Blitz getroffen werden, ist Noah noch mehr davon überzeugt, dass er der Höllengott ist.
Am nächsten Tag sind die beiden Banditen wieder da. Dieses Mal haben sie sogar den blinden Drachen Gor dabei. Allerdings schafft es Noah, Gor mit einem Keks zu zähmen.
Doch dann erfährt Noah die Wahrheit über Astra.
Der Manga ist eine nette Fantasiegeschichte. Kommandant Astra will eigentlich nur einen ruhigen Lebensabend verbringen. Doch durch die Hexe Noah wird sein Leben durcheinandergewirbelt. Plötzlich hat er mehr Freunde und auch Feinde, als er es in seiner Zeit als Kommandant je hatte.
Grafisch ist der Manga dabei sehr gut. Die Charaktere, egal welchen Alters oder welcher Rasse, sind gut getroffen. Astra selbst trägt allerdings ständig eine Maske, so dass man sein Gesicht kaum sieht. Dennoch kann man seine Gefühle gut erkennen und Noah hat Emotionen für Zwei. Da es unterschiedliche Rassen gibt, gibt es nicht nur viele unterschiedliche Frisuren sondern auch Fellarten. Die Kleidung ist auch entsprechend der Rolle gut getroffen. Allerdings tragen die Charaktere jeweils immer nur die gleiche Kleidung. Die Echsenwesen und Gor sind eher etwas einfacher gehalten, andere Rassen sind besser umgesetzt. Die Kämpfe und die Magie sehen sehr dynamisch aus, aber sie sind auch schnell vorbei. Die Hintergründe des Mangas sind dabei sauber und detailliert.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Seite: 1 2

Band 11
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Oktober 2018
ISBN vom Originalband 978-4-09-128699-4
Letzter Band
  japcover It's my life  11

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.
Seite: 1 2